Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

TopMagazin4_2012

M E E R B U S C H „Voraussetzung ist ein Businessplan, die Branche spielt keine Rolle“, erläutert Frank Dehorn, Geschäftsführer der Böh- ler-Uddeholm Deutschland GmbH. „Wir möchten junge Unternehmer während der Gründungsphase unterstützen, damit sie sich möglichst unabhängig um ihr Business kümmern können.“ Zum Service gehören Telefon, EDV, ein Empfangsbereich im Erdgeschoss des Gründerzentrums, die Nutzung von Be- sprechungsräumen, Sekretariatsarbeiten und ein Post-Service. Subventioniert wer- den neben der Miete auch individuelle Dienstleistungspakete wie Steuer- und Rechtsberatung oder die Lohnbuchhal- tung. Hierfür entstehen Kooperationen mit anderen Dienstleistern. Neben der Industrie- und Handelskam- mer unterstützt die Stadt Meerbusch das neue Gründerzentrum: „Wir haben ein großes Interesse an der Ansiedlung neu- er Unternehmen in der Stadt“, erklärt Wirtschaftsförderin Heike Reiß. „Wer sich hier erfolgreich etablieren kann, trägt zur Stärkung des Wirtschaftsstandortes Meerbusch bei.“ Mit dem Büromöbel-Fachhändler und Objekteinrichter Inwerk holte Heike Reiß ein weiteres Meerbuscher Unternehmen ins Boot: Inwerk richtete den Empfang des Gründerzentrums ein und stellt den Gründerzentrum auf dem Areal Böhler Starthilfe für Existenzgründer Die Renovierungsarbeiten sind abgeschlossen, die ersten Mieter ziehen ein. Auf dem Areal Böhler im Süden Büderichs wurde innerhalb kurzer Zeit ein Bürokom- plex für bis zu 24 junge Unternehmen eingerichtet. Während der ersten ein bis zwei Jahre nach der Gründung profitieren sie von reduzierten Mieten und ver- schiedenen Serviceangeboten. Nach der Startphase können sich die Jungunternehmer anderweitig auf dem Böhlergelände niederlassen. Gründerzentrum auf dem Böhlergelände (Fotos: Böhler) Frank Dehorn – Unternehmer des Jahres 2012 Frank Dehorn, Geschäftsführer Böhler UddeholmDeutschland GmbH Startups Büromöbel zu günstigen Kondi- tionen zur Verfügung. Insgesamt stehen den Jungunternehmern 600 Quadratmeter auf drei Etagen im Gebäude 37 zur Verfügung; die einzelnen Einheiten sind zwischen 25 und 35 Qua- dratmeter groß. Ulrike Keller-Hümbs ■ Er sei ein Vorbild für unternehmerisches Denken und ein lei- denschaftlicher Werber für MeerbuschalsWirtschaftsstand- ort. So begründete der Vorstand der MIT Meerbusch die Verleihung des Preises „Unternehmer des Jahres“ an Frank Dehorn. Damit trat der Geschäftsführer der Böhler Uddeholm Deutschland GmbH die Nachfolge von Konrad Mönter an. Der Literatur- und Kunstkenner, der seit fast 30 Jahren das Osterather Kulturzentrum führt, durfte im vergangenen Jahr den Titel „Unternehmer des Jahres“ führen. Die MIT, die Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU Meerbusch, zeichnet mit diesem Preis Menschen aus, die sich mit viel Engagement für den Wirtschaftsstandort Meerbusch engagieren. T O P 37

Pages