Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

TopMagazin4_2012

muss natürlich auch auf dem Wasserweg erkundet werden ehe es zurück geht. Sympathisch unperfekt Erst jetzt wird das Besucherzentrum des Nationalparks Utría und die angeschlos- sene Lodge Jaibaná in Augenschein ge- nommen. Und die ist eher einfach ge- strickt. Sauberkeit, Moskitonetz und eine Hängematte (leider ohne Moskitonetz...) sind der ganze Luxus, und auch der Gene- ratorstrom reicht so eben zur Notbele- bung eines Akkus. Zu allem Überfluss streikt die Wasserleitung. Solche Pannen sind im Hinterland Kolumbiens natürlich häufig. Bei der Katzenwäsche im Notwas- serbottich am Rande des Dschungels kommt aber die Erleuchtung. Wieso nicht den letzten Abend mit einem nächtlichen Urwaldspaziergang ausklingen lassen? Für solche Flausen sind die Ranger natürlich immer zugänglich. Im Schein der Taschen- lampen erstrahlen am Rande eines schma- len Pfades Ochsenfrösche und eine giftgrü- ne Lanzenotter, die sich schnell in Rich- tung Baumkrone davonschlängelt. Die ver- meintlichen Zikaden erweisen sich übrigens als Frösche, und die Blätter ha- ben Haare auf der Oberseite... noch Fra- gen? Mit dem Touristen-Dschungel ande- rer Reiseziele haben die Regenwälder von Chocó nichts zu tun – sie sind noch so un- berührt wie vor hunderten von Jahren. Das Privileg, so etwas erleben zu dürfen, schweißt zusammen. Noch ein letztes Mal sitzt die frischverschworene Reisegemein- schaft unter dem unverschämt kitschigen Sternenzelt am Strand zusammen. Nicht- raucher werden zu Schnorrern und jeder ist sich bewusst, touristisches Neuland erkundet zu haben. Bevor die flackernde Öllampe endgültig erlischt, greife ich zum Buchgeschenk von Mémo – Nicolás Gó- mez Dávila, „unseren Fernando Pessoa“, den müsse ich einfach kennen. Und schon die Einleitung ist ein Augenöffner: „Die heutigen Kommunikationsmittel erlauben es dem modernen Staatsbürger, sich über alles zu informieren, ohne irgendetwas zu verstehen.“ Genau, „Basics“ - da war doch mal was? Auch so etwas lernt man im Dschungel wieder schätzen... Unperfekti- on. Den Sympathiefaktor Schlagloch. Soll- te vielleicht mal jemand auf Facebook pos- ten... Weitere Infos: Tourismusportal Kolum- bien, www.colombia.travel.de ■ 80 T O P R E I S E

Pages