Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

TopMagazin4_2013

B U S I N E S S ANZEIGE T O P 13 50 Jahre Optik Ritters – 50 Jahre auf der Sebastianusstraße Bereits seit Jahren geben mehr als 80 % der Citybesucher an, mit ihrem Aufent- halt in Neuss zufrieden zu sein. Das hat auch die jüngste Straßenumfrage Mitte Oktober von Neuss Marketing bestätigt. Wie seit 2008 konnte hierbei auf die Un- terstützung von Schülerinnen und Schü- ler der Janusz-Korczak-Gesamtschule zurückgegriffen werden. Die 16 jungen Leute wurden intensiv für diese Aufgabe geschult und führten nahezu 1000 Interview durch, um den Besuchern ihre Einschätzung über die Cityqualität zu entlocken. Der Einkauf im Stadtzentrum steht nach wie vor ganz oben auf der Liste der Besucheranlässe, 59 % und damit etwas mehr als im Vor- jahr gaben an, im erster Linie deshalb Neusser City beweist stabile Anziehungskraft zu kommen. Insgesamt 72 % aller inter- viewten kauften auch tatsächlich ein. Die Beurteilung der bequemen Erreichbar- keit spielt eine wesentliche Rolle, und damit kann die City punkten: 84 % der Befragten halten sie für gut oder sehr gut, gleichermaßen für PKW oder Bus. Eine erfreuliche Tendenz deutet sich bei dem Anteil auswärtiger Besucher an, es stieg seit 2011 stetig an und liegt jetzt bei 37 %. Mehr als jeder 3. kommt also von außerhalb der Stadtgrenze in die In- nenstadt. Die weichen Faktoren, wie At- mosphäre und Aufenthaltsqualität wer- den nachhaltig positiv bewertet. Neuss Marketing und die Zukunftsinitia- tive Innenstadt Neuss (ZIN) legen seit vielen Jahren großen Wert darauf, mit geeigneten Mitteln die Innenstadt noch einladender und noch sympathischer zu gestalten, Dabei sind die zahlreichen Bänke ein wichtiger Baustein. eit 50 Jahren ist das Fachgeschäft „Optiker Ritters“ ein fester Bestand- Eine Spezialität sind vergrößern- de Seehilfen, wenn die Brille allei- ne nicht mehr ausreicht. Auch in den Bereichen Sportbrillen und bei der Beratung von Kinderbril- len hat sich Optiker Ritters einen guten Namen gemacht. Das zeigt sich am Einzugsgebiet der Kun- den, das vom Niederrhein bis zum Ruhrgebiet reicht. Neben der Spe- zialisierung auf Kontaktlinsen ist Bärbel Leister Fachberaterin für Sehbehinderte, ebenso wie Michael Ritters, auch das ist eine teil der Sebastianusstraße. Gegründet von Optikermeister Hans-Peter Ritters übernahm Sohn Michael Ritters, ebenfalls Optikermeister, 1995 das Ge- schäft. Heute arbeiten dort sechs Mitar- beiterinnen, incl. einer Auszubildenden. Neben den „normalen“ täglichen Aufga- ben wie Beratung und Brillenanpassung ist Optiker Ritters bekannt für an- spruchsvolle, individuelle Lösungen, auch für nicht alltägliche Fälle. „Wir wollen Innovationsführer sein, und sind bereit jede Herausforderung anzuneh- men“, so der Neusser Optikermeister. Gute Qualität gibt es nicht zum Null-Ta- rif. Dabei spielt ein gutes Preisleistungs- verhältnis immer eine große Rolle. Die Räume in der 1. Etage weisen ein umfang- reiches technisches Equipment auf, das verbunden mit den entsprechenden Weiterbildungen ein optimales Ergebnis für alle Kundenbedürfnisse garantiert. S ■ Silke Schütte, Kirsten Schrooten, Lisa Iserloh, Josephine Büttner, Michael Ritters, vorne Bärbel Leister Seltenheit in der Region. Neben Produkten namhafter Firmen aus Italien, Frankreich und Belgien, bietet Michael Ritters gerne Brillengestelle von deutschen, mittelständischen Unterneh- men und kleinen Manufakturen an, die gute Qualität zu bezahlbaren Preisen fer- tigen. Als Stützpunkthändler von Steiner Ferngläser weiß er, welchen Wert „Made in Germany“ hat.

Seitenübersicht