Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

TopMagazin4_2013

TOP WIRTSCHAFT ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●●● Podiumsgespräch beim Unternehmerinnen- Forum im Kreishaus mit (v.l.) Landrat Hans- Jürgen Petrauschke, Prof. Dr. Rita Süssmuth, Helga Wachtmeister von der Wirtschaftsvereinigung Grevenbroich-Jüchen- Rommerskirchen, Jüchens ehemaliger Bürgermeisterin Margarete Kranz und RWE- Direktor Dr. Eberhard Uhlig Das erste Unternehmerinnen-Forum Mitte September im Grevenbroicher Kreishaus war so erfolgreich, dass eine ähnliche Ver- anstaltung im nächsten Jahr stattfinden soll. Zum Frauentag 2014 plant die Wirtschafts- vereinigung Grevenbroich-Jüchen-Rom- merskirchen ein weiteres Forum von Un- ternehmerinnen für Unternehmerinnen. Rita Süssmuth sprach über die Stellung der Frau in der Wirtschaft Unternehmerinnen-Forum: Rund 100 Besucherinnen und Besucher kamen jetzt zu der Veranstaltung der Wirt- schaftsvereinigung in Kooperation mit der Gleichstellungsbeauftragten des Rhein- Kreises Neuss, den örtlichen Wirtschafts- förderungen und der Kreiswirtschaftsförde- rung. Ein attraktives Programm mit Podiumsdis- kussion, Vorträgen, Workshops und Info- ständen wartete im Kreishaus auf die Gäs- te. Landrat Hans-Jürgen Petrauschke beton- te, dass das Unternehmerinnen-Forum ein wichtiges Signal aussende. „Die Veranstal- tung ruft dazu auf, Frauen den Weg nach oben noch besser zu ebnen“, sagte der Landrat in seiner Begrüßung. Vor zahlreichen Interessierten sprach Prof. Dr. Rita Süssmuth über die Stellung der Frau in der Wirtschaft. Ihrer Ansicht nach ist es immer noch nicht gelungen, Familie und Beruf miteinander zu vereinbaren. „Mehr als die Hälfte der geringfügig Be- schäftigten sind Frauen. Das wirkt sich selbstverständlich auf die Aufstiegs-Chan- cen und Renten aus“, sagte die Bundes- tagspräsidentin a.D. Die Stellung der Frau in der Wirtschaft stand auch im Mittelpunkt beim Podiumsgespräch mit Landrat Hans- Jürgen Petrauschke, RWE-Direktor Dr. Eber- hard Uhlig und Margarete Kranz, Vorsit- zende des DRK-Kreisverbandes Greven- broich und Jüchens ehemalige Bürgermeis- terin. Bei den Fachvorträgen standen Themen im Mittelpunkt wie „Frauen gründen anders“ und „Frauen führen anders“. Anregungen für erfolgreiche Unternehmensführung er- hielten die Besucherinnen darüber hinaus an den Informationsständen. Hier präsen- tierten zahlreiche Unternehmerinnen aus verschiedenen Branchen ihre Angebote vor einem breiten Publikum. Foto: S. Büntig / Rhein-Kreis Neuss

Seitenübersicht