Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

TopMagazin4_2013

T O P 43 ÄsthetischeChirurgie G E S U N D H E I T + S C H Ö N H E I T ■ www.chirurgie-korschenbroich.de (Weitere Infos siehe Impressum) Wie schon Humphrey Bogart als Rick Blain im Film Cassablanca zu Ingrid Bergman als Ilsa Lund, so verhalten auch wir uns unbewusst. Die erste Kontaktaufnahme erfolgt tatsächlich über die Augenregion. Anzeichen von Freude, Trauer, Müdigkeit, Frische – in Sekundenbruchteilen ist unser Gegenüber taxiert. Der Blick in den Spiegel führt zu einer ähnlichen Reaktion auch bei uns selbst. Erste Falten, dicke Oberlider, verquollene Unterlider mit beginnenden Tränensäcken, resistent gegen Kühlkompressen, lassen den Wunsch nach einer Veränderung aufkommen. Männer wie auch Frauen fühlen sich unwohl. Frauen sind dabei viel eher in der Lage wenigstens einen Teil der Veränderungen zu kaschieren. Um einen frischen und attraktiven Eindruck auf unser Gegenüber zu machen, verbringen wir immer mehr Zeit vor dem Spiegel im Badezimmer oder ertappen uns damit, zu „Tricks“ aus der Kosmetikschule zu greifen, um schließlich festzustellen, dass dies die Situation nicht wesentlich verbessert hat. führt wird. Die Wunde wird auch hier durch eine Naht verschlossen und zuletzt ein kühlender Verband aufgelegt. Diese Operation ist jedoch technisch deutlich schwieriger und sollte daher nur durch einen versierten Operateur vorgenommen werden. TOP-Magazin: Welches Ergebnis ist zu erwarten, kann man einen solchen Ein- griff wiederholen? Dr. Gensior: Ziel eines solchen Eingrif- fes ist, eine Verjüngung der Augenpartie zu erreichen. Hängende Oberlider sowie Tränensäcke rufen häufig den Eindruck von Müdigkeit oder aber exzessivem Lebenswandel bei unseren Mitmenschen hervor. Eine Oberlidkorrektur kann in Be- darfsfalle wiederholt werden, wenn sich nach Jahren eine erneute altersbeding- te Gewebeerschlaffung einstellt. Erfahrungsgemäß geschieht dies nicht vor Ablauf von cirka 10 Jahren. Grund- sätzlich kann auch eine Unterlidkorrek- tur wieder vorgenommen werden. Zu bedenken ist hier jedoch, dass Minimie- rungen der Haut die Gefahr einer schrumpfungsbedingten Stellungsände- rung des Unterlides mit sich bringen kann. TOP-Magazin: Wird die Korrektur am- bulant oder stationär durchgeführt? Dr. Gensior: Grundsätzlich gilt, dass die- se Korrekturen durchaus ambulant durchgeführt werden können, wenn eine Ruhezeit von 3-4 Stunden, mit gleichzei- tiger Nachbeobachtung, eingehalten wird. Dies gibt eine optimale Sicherheit im Hinblick auf eine eventuelle Nachblu- tung. Was die Anästhesie betrifft, so kann diese wahlweise in örtlicher Betäubung oder in Vollnarkose vorgenommen wer- den. Beide Anästhesieverfahren haben ihre Vor- und Nachteile. TOP-Magazin: Sind Komplikationen zu erwarten und falls ja, wie kann man sie vermeiden? Dr. Gensior: Die Risiken bei einer fach- gerecht durchgeführten Korrektur sind vergleichsweise gering. Kleinere Unter- blutungen und eine individuell unter- schiedlich starke Schwellung der Lider stellen keine Komplikationen dar und verschwinden vollkommen innerhalb kurzer Zeit. Eine Wundinfektion kommt so gut wie nie vor. Nach dem Eingriff soll- te zumindest in den ersten Stunden jeg- liche Aktivität wie zum Beispiel Bücken, Pressen oder das Tragen schwerer Las- ten unterbleiben. Bis zur Entfernung der Nähte, erfahrungsgemäß erfolgt dies nach 5 - 7 Tagen, sollte jegliches Reiben an den Lidern vermieden werden. Ein Verzicht auf Make-Up und Seifenanwen- dung im Korrekturgebiet ist selbstver- ständlich. Grundsätzlich bleibt festzu- stellen, dass die Korrektur der Lider kei- ne Anfängeroperation darstellt. Insbesondere die Operationen am Unter- lid sollten einem erfahrenen Facharzt vorbehalten bleiben. TOP-Magazin: Herr Dr. Gensior, wir be- danken uns bei Ihnen für dieses informa- tive Gespräch. so kann dieser durch eine Hautstraffung mit Laser, dem sogenannten Laser-skin- resurfacing, erfolgen. Eine Entfernung der überschüssigen Haut kann auch durch Skalpell, Schere oder mit einem Hochfrequenzschneidegerät erfolgen. Bei korrekter Durchführung ist das Er- gebnis in allen Fällen gleich. TOP-Magazin: Wie verläuft eine Straf- fung des Oberlids oder Entfernung von Tränensäcken? Dr. Gensior: Bei einer Oberlidkorrektur werden ein Anzeichnen der gewünsch- ten Lidfurchenhöhe sowie die Bestim- mung des Hautüberschusses vorgenom- men. Neben der Entfernung eines Strei- fens der Lidhaut ist es erforderlich das vorgefallene Fettgewebe wieder an den ursprünglichen Ort zu fixieren. Zusätz- lich erfolgt die Entfernung eines schma- len Muskelstreifens in Höhe der Lidfur- che. Zur Erzielung eines dauerhaften Er- gebnisses ist nicht selten noch eine zu- sätzliche Raffung oder Doppelung des Lidhebermuskels erforderlich. Durch eine in der Haut verlaufende Naht wird die Wunde verschlossen und ein kühlen- der Verband aufgelegt. Bei einer Unter- lidkorrektur wird ein kleiner Schnitt di- rekt unterhalb der Wimpernreihe vorge- nommen. Danach wird das vorgefallene Fettgewebe soweit wie möglich in die Augenhöhle zurückverlagert. Der über- schießende Anteil wird entfernt. Eine Be- stimmung des Hautüberschusses durch Überlappung der Wundränder wird vor- genommen. Danach folgt eine Straffung des Unterlides, die durch eine spezielle Naht am äußeren Lidwinkel durchge-

Seitenübersicht