Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

TopMagazin4_2013

6 T O P R U B R I K T I T E L „Himmelblau Traumfabrik e.V.“ Gründungsfeier mit stimmungsvoller Weinprobe im Légère26 Die Damen der „ Himmelblauen Traumfabrik“: (vorne) Tenagne Zellnig, Wiebke Schäkel, Anna Marie Buchbender, (hinten) Ulrike Kamp-Wlasak, Katrin Schillings, Marlies Wisbert, Dr. Ellen Ritschel, Marianne Ingenhoven, Dr. Denisse Ohanian, Christine Baumeister, Dorothee Reinartz (es fehlen: Rita Arndt u. Rita Paul) Tobias Blank und Küchenchef Tobias Terkatz verwöhnten die Gäste mit leckeren Köstlichkeiten, Marc Herzog, Inhaber des Restaurants „Legere26“ Dr. Guido u. Annette Ebeler, Dr. Rolf Wlasak u. Ulrike Kamp-Wlasak Marianne u. Dr. Emanuel Ingenhoven stilvoll und einladend - das Restaurant „Légère26“ Mit einer lockeren und fröhlichen Weinpro- be feierten die Damen der „Himmelblauen Traumfabrik e.V.“ die Gründung ihres ge- meinnützigen Vereins im Restaurant Lé- gère26 auf der Büdericher Straße. Durch den Abend führte einer der besten Deut- schen Sommeliers, Hagen Hoppenstedt, der als Vorstandscasinoleiter und Sommeliers bei der HSBC Trinkaus arbeitet. Zuvor war er Chefsommelier im Hotel Adlon in Berlin sowie Restaurantleiter und Chefsommelier im Restaurant Haerlin im Hotel Vier-Jahres- zeiten in Hamburg. Seine Idee war es auch, die junge innovative Winzerin Tina Pfaff- mann aus der Pfalz nach Neuss zu holen und mit ihr gemeinsam die Weinprobe mit ihren Weinen durchzuführen. Sie stellte alle Weine für die Gründungsfeier kostenlos zur Verfügung und begeisterte die Gäste durch ihre unkonventionelle und fröhliche Art. Ge- spickt mit Anekdoten und viel interessan- ten Neuigkeiten rund um das Thema „Wein“ wurde es ein sehr kurzweiliger Abend, der in diesem stilvollen Rahmen stattfand. Pas- send zum Menü, das hervorragend von dem Küchenchef Tobias Terkatz zubereitet wurde, konnten die Gäste die Weine von Tina Pfaffmann probieren. und begutachten. Ganz besonders auffällig sind ihre Flaschen mit dem großen markanten „T“ auf dem Etikett. So ganz nebenher erfuhr man, dass sie z. B. mit ihrem Wein spricht, ihm schö- ne Musik vorspielt und mit Edding ein gro- ßes Herz auf das Fass malt, in dem ihr Lieb- lingswein „Herzglück“ gerade heranreift. Vor allem der Rosewein „Pink“ hatte es den Damen besonders angetan. Zum Abschluss des gelungenen Abends bedankten sich die Thomas u. Nicole Matzner, Daniel u. Katrin Schillings Fotos:A.Buchbender Hans-Peter Meis u. Claudia Hamacher

Seitenübersicht